Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mandelblüte 2020 online

 

MandelzweigMandelzweig

Seit Jahren ist die Diefenbacher Mandelblüte für mich ein wichtiger Schritt in den Frühling: Die Tage werden merklich länger, die Sonne wärmt intensiver, die Zugvögel kehren zurück und die sprießenden Blüten verheißen neues Leben.

Doch dieses Jahr ist alles anders! Ein gefähr-liches Virus hat seinen Siegeszug um die Welt angetreten und zwingt uns zu nie dagewesen-en, einschneidenden (aber sinnvollen und womöglich lange notwendigen!) Maßnahmen, um seine Ausbreitung zumindest zu verlangsamen. Da wir Menschen jetzt zuhause bleiben sollen (wirklich wichtig!), habe ich im Archiv gestöbert und eine Bilderserie mit Impressionen von der Mandel- und Apfelblüte am westlichen Stromberg zusammengestellt, damit Sie das faszinierende Blütenmeer zumindest online miterleben können.

Erfreuen Sie sich an den mit Zitaten, Aphorismen und Sprichworten versehenen Motiven. In diesen äußerst außergewöhnlichen, ungewohnten und schwierigen Zeiten symbolisiert uns die kurze Zeit der Blüte mehr denn je die Verletzlichkeit und Vergänglichkeit und gleichzeitig wird der Mandelzweig zum Symbol von Hoffnung und Zuversicht. Und diese Zeit bietet uns vielleicht auch Gelegenheit innezuhalten, um über den Umgang mit uns, untereinander und mit der Welt zu reflektieren – und zu korrigieren?

Ich wünsche uns allen von ganzem Herzen Kraft, Mut und vor allem ausreichend Geduld, Toleranz und Solidarität  für alles was uns noch herausfordern mag - ganz nach Udo Lindenberg: Hinterm Horizont geht's weiter... gemeinsam sind wir stark!

Genießen Sie den Frühling und hier die online-Mandelblüte!

Ihr Stefan Bosch

 

 - - -

Solange wir über das Coronavirus nicht mehr wissen und keine besseren Gegenmittel haben:

Bitte bleiben Sie zuhause

- und erleben Sie die Mandelblüte hier!

 - - -

 

Der Blütenzweig

Immer hin und wider strebt der Blütenzweig im Winde,

immer auf und nieder strebt mein Herz gleich einem Kinde

Zwischen hellen, dunklen Tagen, zwischen Wollen und Entsagen.

Bis die Blüten sind verweht und der Zweig in Früchten steht,

Bis das Herz, der Kindheit satt, seine Ruhe hat

Und bekennt: voll Lust und nicht vergebens

War das unruhvolle Spiel des Lebens.

Hermann Hesse

 - - - - -

Der Mandelzweig

Freunde, dass der Mandelzweig wieder blüht und treibt,

ist das nicht ein Fingerzeig, dass die Liebe bleibt?

Dass das Leben nicht verging, so viel Blut auch schreit,

achtet dieses nicht gering in der trübsten Zeit.

Tausende zerstampft der Krieg, eine Welt vergeht.

Doch des Lebens Blütensieg leicht im Winde weht.

Freunde, dass der Mandelzweig sich in Blüten wiegt,

das bleibt mir ein Fingerzeig für des Lebens Sieg.

Schalom Ben-Chorin

 

 

 

Weitere Bildgalerien finden auf dieser Homepage!

 

Der kleine Bildband zur Landschaft:

"Wengerthäusle, Mandelblüten und Königsweine - Diefenbachs lebendige Weinberge"